Wohnzimmerlampe

Stehlampe aus Kletterseil

Irgendwann hat jedes Kletterseil mal ausgedient. Hier habe ich eine Stehlampe mit einem Lampenschirm aus Kletterseil gebaut. Das erste Foto zeigt bereits die Einzelteile vor dem Zusammenbau:

Herstellung des Lampenschirms

Hierzu wickelt ihr das Seil einfach Stück für Stück stramm um eine geeignete Schale oder einen Becher. Jede neue Wicklung wird dabei mit Heißkleber mit der vorherigen verklebt. Wichtig: Dabei nur soviel Kleber verwenden, dass dieser nicht herausquilt. Nachdem der Lampenschirm dann fertig ist, habe ich alles nochmals von innen mit Zwei-Komponenten-Kleber verklebt. So bekommt alles eine gute Stabilität.

Holzgestell

Das Gestell besteht komplett aus Eiche-Massivholzprofilen. Alle Holzverbindungen sind fast ausnahmslos mit Holzdübeln verleimt, so dass keine Schrauben zu sehen sind.
Tipp: Insbesondere beim Verleimen des Standfußes kann ein Winkelspanner sehr hilfreich sein.
Lediglich die Klemmung, die die obere, schräge Leiste an dem senkrechten Standfuß hält, wird durch eine Gewindeschraube mit passender Hülsenmutter erreicht.
Das zweite Foto zeigt die Befestigung des Lampenschirms an der oberen Holzleiste. Hierzu habe ich zwei Schrauben mit großen Unterlegscheiben von innen durch den Lampenschirm in das Holz gedreht. In der Mitte ist die Lampenfassung (GU5.3) zu sehen, die mit Heißkleber fixiert ist. Hier wird später ein MR16 LED-Spot aufgesteckt. Für die Anschlussleitung habe ich mittig noch ein weiteres Loch durch das Holz gebohrt, um das Kabel nach oben heraus zu führen.

Elektronik

Die Elektronik habe ich extern in einem kleinen Holzkästchen untergebracht. Die kleine Schaltung ist Quick’n’Dirty auf einem Stückchen Lochraster aufgebaut. Ein Attiny steuert über einen Mosfet das PWM-Signal zum LED-Spot. So kann dieser über den Taster nicht nur ein- und ausgeschaltet werden, sondern auch gedimmt werden. Des Weiteren sind zwei USB-Buchsen verbaut, die über je einen Step-Down-Wandler mit Spannung versorgt werden. Hier können Smartphone & Co geladen werden.

Das Kabel zur Lampe habe ich durch ein Stück Seilmantel des gleichen Seiles wie beim Schirm gefädelt (den Kern des Seils kann man meist sehr einfach herausziehen, wenn die Enden ein wenig aufgefranst sind).

So sieht die Lampe dann fertig aus:



...und wer eher eine Schreibtisch- oder Nachtischlampe möchte, der findet vielleicht mit diesem Design eine Anregung

Der Lampenfuß besteht aus Holz, das mit Seil beklebt ist.
Bei dem nach oben gerichtetem Seil, wurde der Kern durch starren Draht ersetzt.

WOODWORKING

Neuer Kommentar