RFID

RFID mit em4095 auswerten

Ob Zutrittskontrolle, Zeiterfassung oder in der Logistik, radio frequency identification wird immer verbreiteter. Warum sich also nicht auch einmal mit diesem Thema beschäftigen. Bei RFID-Schaltungen denkt man zunächst vielleicht erst einmal an komplizierte HF-Schaltungen oder dergleichen. Jedoch lassen sich eigene low-cost Reader schon recht einfach umsetzen. Ich habe Transponder im Langwellenbereich von 125kHz verwendet. Passend dazu gibt es ICs, die, mit ein paar wenigen weiteren Bauteilen und einem Mikrocontroller, schon ein vollwertiges Lesegerät darstellen. Nennenswert wäre der U2270b oder der hier verwendete EM4095.

Schaltung

Im Schaltplan ist der EM4095 mit einem PIC16F627 zu sehen. Der EM4095 benötigt lediglich einige Kondensatoren und eine Spule, die als Antenne für die Transponder dient. Wie man sehen kann reichen bereits 2 Signalleitungen vom PIC. Über DEMOD (verbunden mit RB5) empfängt der Controller die Daten, wenn sich ein Transponder im Bereich der Spule befindet. SHD versetzt den EM4095 bei anliegendem High-Pegel in den Sleep-Modus. Die Reihen- bzw. Parallelschaltung der Kondensatoren die ihr am EM4095 seht, ist natürlich nicht notwendig und kann direkt durch Kondensatoren der richtigen Kapazität ersetzt werden. Hier hatte ich einfach nicht die passenden Werte auf Lager.

Noch ein Hinweis zum Design: Das erzeugte elektromagnetische Feld der Spule ist nicht zu unterschätzen. Meinen ersten EM4095 habe ich zerstört, als ich beim Einbau in ein Gehäuse die Spule direkt unter der Platine anordnen wollte.

Die gesamte Schaltung, wie ihr sie hier seht, ist lediglich ein Teil eines Gerätes, das ich einmal entwickelt habe. Es soll damit auch nur als Anregung dienen für eigene Entwicklungen. In den Downloads findet ihr zur Schaltung passende Codeschnipsel. Quick and Dirty aber lauffähig. Wenn man RA2 auf High zieht, sollte der Controller, wenn ihr einen Transponder in den Bereich der Antenne haltet, den Code über die UART-Schnittstelle senden.

Fertige Platine

Testaufbau

Hier noch ein Foto meines ersten Testaufbaus mit dem EM4095. Ein PIC16F627 liest die Daten und sendet diese über einen FT232R zur USB-Schnittstelle eines Computers.

Downloads:

PROJECTS
rfid em4095

Neuer Kommentar