Monitor Ambient Light

USB Steuerung für 3-farb LED-Strip

Hier seht ihr eine weitere kleine Platine zum Anschluss eines LED-RGB-Strip. Neben manueller Bedienung, kann man die Platine auch an den Computer anschließen. Passend dazu findet ihr unten ein Programm, das automatisch die LED-Farbe, der durchschnittlichen Farbe eines gewählten Bildausschnittes angleicht. Somit hat man ein einfaches ambient light.

Die Schaltung findet ihr unten als Download. Die Platine bietet drei Open-Drain-Ausgänge zum Anschluss der LEDs. Der verwendete Atmega8 kann über den 6-poligen Wannenstecker via ICP programmiert werden. Der andere 10-polige Wannenstecker ist für zukünftige Erweiterungen gedacht und wird bislang nicht genutzt.

Neben der Bedienung über die 8 Taster, kann man die Platine auch über UART steuern. Hierfür kann man ein einfaches USB-UART-Modul oder ein Bluetooth-Modul auf die dafür vorgesehenen Stiftleisten stecken. Auf dem nächsten Bild seht ihr die Platine nochmals mit aufgestecktem USB-Modul. Schaltplan und Layout des Moduls findet ihr ebenfalls bei den Downloads.

Die Bedienung ist relativ simple gehalten: Nach dem Einschalten kann man mittels der Tasten “Red”, “Green” und “Blue”, die Intensität der jeweiligen Farbe ändern. Während man den entsprechenden Taster festhält wird abwechselnd die Farbe heller oder dunkler. Hat man die gewünschte Mischfarbe erreicht kann man sie durch einen langen Druck auf eine der vier Tasten “M1-4” einprogrammieren. Ein kurzer Druck auf die gleiche Taste stellt dann immer wieder die entsprechende Farbe ein.

Alternativ zur Bedienung über die Tasten habe ich hier noch ein kleines Programm, um die einzelnen Farben auch über die Slider mittels Maus am PC einstellen zu können.

Unten seht ihr nun einen Screenshot vom Programm für die “ambient light”-Funktion. Das Programm ist sehr simple geschrieben und war zunächst nur für die ersten Tests gedacht. Unter “geometry” kann man den gewünschten Ausschnitt des Bildschirms eingeben. In der eingestellten Intervallzeit, wird dann immer wieder die Durchschnittsfarbe dieses Ausschnittes berechnet. Über die Slider rechts kann man, abhängig vom verwendeten LED-Strip, Anpassungen in der Farbe vornehmen, damit diese mit der des Monitors übereinstimmt. Mit dem “Delay”-Regler wird eingestellt, wie schnell Farbänderungen auf dem Monitor übernommen werden.

Um das Ganze mal im Betrieb zu sehen, gibt es hier ein kleines Youtube-Video:

Video

Hier wird ein Youtube-Video eingebunden!
Youtube ist ein Dienst des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.
Beim Laden des als iframe eingebetteten Videos kann Google Nutzerdaten erheben. Weitere Informationen.


Downloads:

PROJECTS
led strip usb ambient light

Neuer Kommentar