Infinity Mirror

Cooler LED Effekt

Auch eine Idee, die ich schon vor längerem beim Stöbern im Internet fand, bei der ich aber sofort dachte, das könntest du auch mal bauen… Nun, am Wochenende war es dann so weit. Ich begab mich also an den Bau dieses einfachen, schön-anzusehenden, aber-eigentlich-überflüssigem, Ding, das von nun an als weiterer Staubfänger in einem meiner Regale steht. Hier erst mal ein Foto:

Der Bau gestaltet sich deutlich einfacher, als es auf den ersten Blick vielleicht den Anschein haben könnte. Zwei Spiegel, der vordere halbdurchlässig um hineinschauen zu können, und ein paar LEDs dazwischen.

Aber erst mal ein Blick auf die Elektronik. Die Steuerung: Ein Attiny24 und vier N-Channel Mosfets übernehmen die ganze Steuerung. Außerdem noch ein 7805 für die Versorgungsspannung des kleinen Mikrocontrollers. So aufgebaut, kann die Schaltung noch mal deutlich mehr LEDs betreiben, als in diesem Fall nötig.

Die LEDs sind jeweils zu dritt in Reihe in 4 Gruppen verschaltet (siehe Schaltplan). Unter den Downloads findet ihr ein Platinenlayout in streifenform, dass sich einfach aneinanderreihen lässt. In meinem Fall habe ich vier solcher Streifen genommen und zu einem Quadrat zusammengefasst.

Das Ganze dann auf einen Holzrahmen montiert:

Den Rahmen habe ich dann zwischen zwei, mit Spiegelfolie beklebten Polystyrol-Platten verbaut. Und fertig:

Downloads:

PROJECTS
infinity mirror

Neuer Kommentar