Neuste Kommentare (6 Beiträge insgesamt)

  • projects/cnc2
  • Thomas Wiegleb ❘ 07.09.2019 02:10
    Hallo Herr Hassel,
    Sie haben sich viel Muehe gemacht, um aus dem China-Spielzeug ein halbwegs nuetzliches Werkzeug zu machen. Das war doch die Absicht, ein Werkzueg zu benutzen um kreativ enue Dinge zu machen, oder nicht?
    Ihr Blog sollte viel mehr Aufmerksmakeit finden, um wenigstens den deutschsprachigen Interessenten zu zeigen, auf was sie sich da einlassen.
    Ich halte diese Vorgehensweise fuer sehr schaedlich. Gerade junge Menschen mit sehr begrenztem Budget sollten eine bestimmte Fertigkeit durch Gebrauch des bestmöglichen Werkzeuges erlernen. Improvisieren ist auch eine Kunst, aber das ist ein anderes Feld.
    ein russischer Youtuber sagte das so:" Das ist sehr russisch, kaufe Mist für 100 Dollar und schneide ihn dann zu Ende, so dass es für 500 Dollar wie ein Ding funktioniert".
    nun, es ist wohl nicht auf Russland begrenzt. folge der Globalisierung, die immer mehre Menschen mittellos machte und die Ansprueche an Qualitaettstandards durch Uerberschwemmen des Marktes mit Wegwerf-Ware reduzierte.
    Anhand Ihrer Fotos sehe ich, das Sie eigentlich nicht zu denen gehören, die veile abstriche akzeptieren muessten. sehr seltsam.
    Hmmmm, Gruebel.
    LG


  • projects/cnc2
  • Thomas Wiegleb ❘ 11.09.2019 09:17
    Wenn Sie mir gestatten und Gefallen am Inhalt finden, lasssen Sie mich den Monolog fortsetzen.
    Zur Qualität der in Fernost zusammengebastelten Maschienen gibt es sehr kontroverse Forumsbeiträge.
    Viele neue CNC-Besitzer sind schwer enttäuscht und suchen bei den Einäugigen unter den Blinden (CNC mässig betrachtet) Rat.
    Die dann angewandten Änderungen erreichen oft den Grad der Neukonstruktion, so das das Ergebnis vom ursprünglichen Material nicht mehr viel übrig lässt.
    https://www.youtube.com/watch?v=XBPKn9BCvls
    https://www.youtube.com/watch?v=orpl7b8wFY0
    https://www.youtube.com/watch?v=PmMKjkiI0ME
    https://cnc3018.ru/threads/ljuft-karetki-po-osi-z.67/page-6#post-22285
    https://cnc3018.ru/threads/ljuft-karetki-po-osi-z.67/page-5#post-22036
    Einiges davon in russicher Sprache; aber dank Google (Krake)-Übersetzer im Chrome-Browser lässt sich heute auch Das in Deutsch konsumieren.
    Das Wichtigste aber übersehen Anfänger oft.
    Der Aufwand, sich in das Thema einzuarbeiten und dann wiederholbar gute Ergebnisse zu erreichen.
    Der finanzielle aufawand für gute Fräser, die brechen auch gerne mal, ist nicht ohne.
    Eine der IMHO vollständigsten Anleitungen findet sich hier:
    https://forum.electricunicycle.org/topic/11205-milling-pcbs-with-cheap-chinese-desktop-cnc-router/
    Sehr lesenswert.
    Ich habe es mitt Interesse gelesen, obwohl ich einige der Schlussfolgerungen nicht teile.
    Auch verwende ich der einfachen Benutzung wegen kein FlatCam für die GCODE Erstellung CopperCam
    Zum Schluss noch einmal zur Frage, wie kann sich Jedermann so etwas leisten. Nun, das ist eine Frage der Gemeinschaft., sprich Gesellschaft, sozialen Ordnung.
    Nicht jeder kann jedes Werkzeug kaufen und aufstellen.
    Abe in einer Bibliothek, einem Makerspace oder, sofern es das überhaupt noch oder wieder gibt, einer Arbeitsgemeinschaft einer Schule, da geht es schon.
    Ich glaube, das es ebenso selbstverständlich wie Kindergärten, Schulen, Bibliotheken in den Wohngebieten allgemein verfügbare Orte geben MUSS, in denen Jeder unabhängig vom eigenen Geldbeutel werken und gemeinsam mit Anderen Menschen Teilen und Gewinnen kann.

    Danke für Ihre Aufmerksamkeit.
  • projects/logicpuzzle
  • Jim Harrer ❘ 03.01.2020 18:55
    I'd love to see this in English...is it available?
  • projects/logicpuzzle
  • Daniel ❘ 14.01.2020 20:52
    Sorry, not yet... But feel free to contact me, if you have any specific questions.
  • projects/network-music-player
  • defart ❘ 20.02.2020 11:02
    ""Soweit erstmal zur Hardware. Eine Dokumentation der Software und Quellcode kommen noch bei Gelegenheit """

    2015-03-30

    2020-02-20
  • projects/network-music-player
  • Daniel ❘ 20.02.2020 14:44
    @defart: Leider nicht das einzige, nicht vollständig dokumentierte Projekt
    Die finale Aufarbeitung des Quellcodes, Dokumentation, Schreiben von Anleitungen etc. benötigen sehr viel Zeit (die mir oft fehlt) und manche meiner Basteleien kommen einfach nie aus dem Alpha-Stadium heraus oder ich habe sie frühzeitig eingestellt...
    Trotzdem, denke/hoffe ich, können diese Projekte dem ein oder anderen vielleicht zur Inspiration dienen...

    Bzgl. dieses Projektes:
    Ich habe die atmega-Firmware und eine Qt4.8-Anwendung für das Raspi, die ich damals speziell für meine Anforderungen geschrieben habe und momentan nutze. Beides kann ich dir gerne zur Verfügung stellen (einfach per E-Mail melden). Das wäre dann allerdings mehr eine Arbeitsgrundlage, als eine fertige Software.

    Zusätzliche Bemerkung zur Hardware: Der Schaltungsteil der Audio-Endstufe müsste nochmals überarbeitet werden. Ich habe die Platine etwas patchen müssen. Die Klangqualität war so leider nicht so besonders...