Berdorf (Luxemburg)

Lange hatten wir auf gutes Wetter gewartet, um die Freiluftsaison eröffnen zu können. Ein gemischter Wetterbericht und Temperaturhöchstwerte von max 19°C ließen uns hoffen, dass es dieses Wochenende soweit sein könnte - und wir wurden nicht enttäuscht:

Etwa 2h Autofahrt von Aachen entfernt, ist dieser kleine Ort in Luxemburg jedesmal wieder die Reise wert und eines unserer beliebtesten und häufigsten Ausflugsziele, wenn es darum geht, mal wieder ganz spontan einen kurzen Wochenendtrip zu planen… Hier findet sich ein beliebtes Sandsteingebiet mit einer Menge toller Routen. Unser Ziel: der Campingplatz Martbusch. Zelte aufstellen, Kletterzeug packen und auf zum Fels. Dieser ist vom Campingplatz etwa noch 10min Fußmarsch durch den Wald entfernt.

Nachdem wir auf der Autofahrt noch einigen kräftigen Schauern ausgesetzt waren, hatten wir vor Ort Glück mit dem Wetter. Nach einem kurzen Mittagessen und dem Aufbau der Zelte, ging es dann los. Hier kommen die Vorteile von Sandstein zu Gute, der auch in feuchtem Zustand noch gut beklettert werden kann.

Am Abend sorgte dann der Gaskocher für ein warmes Essen und nach einem gemütlichen Abend zogen wir uns schließlich in unsere Schlafsäcke in die Zelte zurück. (Wieder einmal lohnte es sich, den Winter-Schlafsack eingepackt zu haben.) Der Sonntag war dann so, wie es uns der Wetterbericht versprochen hatte. Wolkenlos bei angenehmen Temperaturen, hatten wir einem weiteren wunderbaren Klettertag am Fels, bevor es dann, nach Einbruch der Dunkelheit, wieder Richtung Heimat ging…

Die Topo kann man übrigens direkt am Campingplatz kaufen. Ein Tipp ist noch die örtliche Käserei. Hier kann man in einem kleinen Laden, direkt neben der Kirche, “Berdorfer Käse” kaufen. Außerdem bekommt man dort auch Brötchen, Joghurt, Eier, etc.

Wer in Berdorf klettern will, muss beim Luxemburgischen Umweltministerium einen Antrag für ein Permit stellen. Dieses wird gelegentlich vor Ort am Fels kontrolliert. Es ist völlig kostenlos und sehr einfach per E-Mail zu beantragen.

Edit (2016): Seit diesem Jahr reicht es, wenn man einen Ausweis über die Mitgliedschaft in einem Alpenverein dabei hat.

CLIMBING
berdorf

Neuer Kommentar